Seite auswählen

Josef Winkler – Autorenlesung –
Der Stadtschreiber von Kalkutta

»Beim Verlust dieser Reisetagebücher wäre ich nach Kalkutta zu­ rückgekehrt und hätte mich mit Hilfe meines nachtragenden, erbar­ mungslosen Schutzengels aus dem Fenster des Hotels „Bengali Club“ auf ein Glasdach, in den Tod hineingesplittert, es sei denn, ich hätte beim Abflug aus London der Stewardess der British Airways in den Oberarm gebissen.«

Den Indienfahrer hat es diesmal nicht nach Varanasi zu den Einäscherungsstätten am heiligen Ganges, sondern nach Kalkutta verschlagen. Dort nimmt er uns mit auf seine Touren durch die Stadt – immer wieder hinein in das elektrisierende, bunt verwirrende Treiben auf einem großen Lebensmittelmarkt; leuchtendes Indien.

Dann auch hier zum Einäscherungsort am heiligen Fluss (dem Hooghli) und schließlich zur herzzerreißenden Opferung vieler kleiner weißer Ziegen. Darunter die Lieblingstiere von Kindern, die diese in Begleitung der Eltern heranführen, damit im finsteren Tempel die Göttin Kali ihr Blut trinken kann; dunkles Indien.

Hörbeispiel

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Josef Winkler
Autorenlesung
Der Stadtschreiber von Kalkutta

Musik: Madhuri Chattopadhyay (mit Cornelius Hogeweg, Pandit Sankha Chatterjee, Tanmoy Bose)
Madhuri Chattophadhyay entstammt einer Musiker­familie aus Kalkutta. Im Hause ihrer Eltern trafen sich regelmäßig die bedeutendsten indischen Musiker. Dieses Zusammentreffen wird ›Reyaj‹ (Musikpraxis) genannt. Der enge Kontakt mit Musikern wie Pandit Ravi Shankar, Ustad Vilayat Khan, u.v.m., bedeutete für sie ein ­besonderes Glück und eine musikalische Bereicherung.
Auf dem Hörbuch sind Ausschnitte aus Rag Jog und Arpan Rag Bhairav zu hören.
www.violinemadhuri.de

ISBN: 978-3-941009-60-8
3 CDs in Digifile / Kartonverpackung 18,00€
Spielzeit. 188 Minuten

Ungekürzte Lesung
Erscheint am 11.11.2019