Lisa Hrdina liest Yael Inokai –

Ein simpler Eingriff

„Der Blick ging an mir vorbei ins Leere. Trotzdem glaubte ich kurz, Erstaunen darin zu sehen. Vielleicht mein eigenes Erstaunen darüber, hier zu sein.“

Meret ist Krankenschwester. Die Klinik ist ihr Zuhause, ihre Uniform trägt sie mit Stolz, schließlich kennt die Menschen in ihrem Leiden niemand so gut wie sie. Bis eines Tages ein neuartiger Eingriff entwickelt wird, der vor allem Frauen von psychischen Leiden befreien soll. Die Nachwirkungen des Eingriffs können schmerzhaft sein, aber danach fängt die Heilung an. Daran hält Meret fest, auch wenn ihr langsam erste Zweifel kommen.

„Ein simpler Eingriff“ ist nicht nur die Geschichte einer jungen Frau, die in einer Welt starrer Hierarchien und entmenschlichter Patientinnen ihren Glauben an die Macht der Medizin verliert. Es ist auch die intensive Heraufbeschwörung einer Liebe mit ganz eigenen Gesetzen. Denn Meret verliebt sich in eine andere Krankenschwester. Und überschreitet damit eine unsichtbare Grenze.

Eine Geschichte von Emanzipation, Liebe und Empathie.

Auszeichnungnen des Buches:

Der diesjährige Anna-Seghers-Preis geht an die Autorinnen Yael Inokai (Ein simpler Eingriff) und Alia Trabucco Zerán. Der Preis geht zu gleichen Teilen an junge Autor*innen aus dem deutschen und lateinamerikanischen Sprachraum. Die Auswahl von Yael Inokai begründet Gregor Dotzauer (Jury) mit den Worten:

„In einer Prosa von eindringlicher Schlichtheit und Genauigkeit erzählt Inokai vom Erwachen des Gewissens in einer streng hierarchischen, von psychischer Selbst-Perfektionierung und gedankenlosem Fortschrittsgeist geprägten Klinikwelt.“

Die Preisverleihung findet am 11.Juni um 20Uhr im Literaturforum im Brecht-Haus in Berlin statt und wird auch gestreamt.

Auszeichnungen des Hörbuches:

Hörbuch der Woche WDR

„Wunderbar eingefangen von Interpretin Lisa Hrdina, die so wohltuend zurückhaltend bleibt, dass man den Kopf neigen will, um mehr von ihr zu hören. Ein Hörbuch wie eine Schatzkiste, man möchte immer wieder nachgucken und nachhören, was drinsteckt.“ – WDR rezensiert von Marija Bakker

Ein simpler Eingriff – Hörbeispiel

von Yael Inokai | gelesen von Lisa Hrdina

      Hörbeispiel

Lisa Hrdina liest

Yael Inokai
Ein simpler Eingriff

Regie: Marlene Breuer, Technik: Melanie Inden
Eine Produktion von hr2-kultur und derDiwan Hörbuchverlag 2022
ungekürzte Lesung der Buchvorlage Hanser Verlag

4 CDs in Kartonverpackung
270 Minuten
empf. VK 22.00€
ISBN 978-3-941009-92-9
Erwachsene

Ab sofort erhältlich!