Martin Feifel liest

Kim Young-ha – Aufzeichnungen eines Serienmörders

«Sie haben die Schuhe ja verkehrt herum an!» Die Frau vom Kiosk lachte, als sie mich sah. Ich verstand nicht, was sie meinte. Was soll das heißen, «die Schuhe verkehrt herum anhaben»? Ist das eine Metapher?»

Tierarzt Byongsu Kim (70) ist »pensionierter« Serienmörder. Er verbringt seine Zeit damit, Klassiker zu lesen und Gedichte zu schreiben.
Kurz nachdem er in seinem Viertel einem Mann begegnet, den er als seinesgleichen erkennt, wird bei ihm beginnende Demenz diagnostiziert.
Um seine Tochter zu beschützen, plant der alte Mann, mit seinem schwindenden Gedächtnis kämpfend, einen letzten Mord.

Presse zum BUCH:

»Mit den Aufzeichnungen eines Serienmörders ist ihm ein Buch gelungen, das lakonisch erzählt, bisweilen sogar komisch ist – und auffallend modern in seiner Mischung aus Bericht, Erzählung, Erinnerungsfetzen bis hin zu plötzlichen kurzen Einschüben des dementen Mörders über Nietzsche oder über den Zusammenhang von Zeit, Zerstörung, Mord, Demenz und Ödipus-Mythos.« (Carsten Germis, FAZ)

»So einen cleveren Krimi (…) habe ich noch nie gelesen! Für mich ist dieses Buch ein Überflieger: scharfsinnig, verdichtet, poetisch, schlicht. Eine einzigartige Mischung aus literarischem Tagebuch, Haiku und Ermittlungsgeschichte. Unglaublich.«
(Annette König, Radio SRF 1)

Die Preisträger der Hotlist 2020!

Der Preis der Hotlist 2020 ging an den cass verlag, Bad Berka, für den Roman Aufzeichnungen eines Serienmörders von Kim Young-ha

Die Begründung der Jury in Kürze:

„Der im cass verlag erschienene Roman Aufzeichnungen eines Serienmörders des koreanischen Schriftstellers Kim Young-ha (geboren 1968) überzeugt durch einen lakonisch-ironischen Schreibstil und durch einen unkonventionellen Zugang zum Thema Demenz. Kim Young-ha erweist sich als Schriftsteller mit beeindruckendem Einfallsreichtum und großer Sensibilität für menschliche Abgründe. Ihm gelingt es, den dramatischen Verlauf einer Demenzerkrankung aufzuzeigen, der im gänzlichen Verlust des Gedächtnisses endet und zur Auflösung der Persönlichkeit führt. Der kleine cass verlag legt eine literarische Entdeckung im gelungenen Layout und mit einem passenden, schönen Cover vor.“

 

Link zur Preisverleihung:

Die Hotlist-Gala in diesem Jahr als Film:
Martin Feifel liest
Kim Young-ha Aufzeichnungen eines Serienmörders

Ungekürzte Lesung der Originalausgabe des Cass Verlags
Spielzeit ca.180 Minuten, ca 2 bis 3 CDs in Digifile/Kartonverpackung
ISBN 978-3-941009-72-1
EUR 18,00 (D)

erscheint Ende Oktober / Anfang November