Stefanie Höfler – Tanz der Tiefseequalle
gelesen von Alexandra Ostapenko und Benedikt Paulun

»Zuerst bleibt alles still, alles außer der Musik natürlich, aber dieser Augenblick fühlt sich schon so an wie jene Momente mit tiefschwarzem Himmel im Hochsommer, in denen jeder nach oben schaut und mit bis in den letzten Muskel gespanntem Hals auf das Losbrechen des Gewitters wartet – nur, dass es in dieser Situation hier unmöglich sein würde, sich irgendwo unterzustellen.«

Manchmal ist es diese eine Sekunde, die alles entscheidet: Niko, der ziemlich dick ist und sich oft in Parallelwelten träumt, rettet die schöne Sera vor einer Grapschattacke. Sera fordert Niko daraufhin auf der Klassenfahrt zum Tanzen auf, was verrückt ist und so aufregend anders, wie alles, was in den nächsten Tagen passiert. Vielleicht ist es der Beginn einer Freundschaft von zweien, die gegensätzlicher nicht sein könnten, aber im entscheidenden Moment mutig über ihre Schatten springen.

Das Hörbuch wurde ausgezeichnet mit:

  • Auf der LONGLIST PREIS DER DEUTSCHEN SCHALLPLATTENKRITIK 4.Qu. 2020
  • 1. Platz auf der BESTENLISTE DER DEUTSCHEN SCHALLPLATTENKRITIK 4.Qu. 2020

»Die eine mittendrin, der andere außen vor: Sie, Sera, ist hübsch, beliebt, integriert, umschwärmt – er, Niko, ist übergewichtig und in Fantasiewelten flüchtend, allein, ein Mobbingopfer. Beide sind vierzehn Jahre alt und gemeinsam auf Klassenfahrt. Stefanie Höfler erzählt eindringlich von einer vorsichtigen Annäherung, witzig, frisch und mit Tiefgang. Durch Perspektivwechsel gelingt es ihr, Innenansichten preiszugeben, ohne sie zu verraten. Alexandra Ostapenko und Benedikt Paulun verleihen beiden Figuren eine große Authentizität und Unmittelbarkeit – genau die richtige Besetzung für ein Hörbuch, in dem es letztlich darum geht, Haltung zu entwickeln und dafür einzustehen.«

Juliane Spatz, Jurorin BESTENLISTE DER DEUTSCHEN SCHALLPLATTENKRITIK

Das Buch wurde ausgezeichnet mit:

  • Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018, Kategorie Jugendbuch
  • LUCHS des Jahres 2017 (ZEIT/ Radio Bremen), Dezember 2017
  • Die besten 7 Bücher für junge Leser (Deutschlandfunk), Mai 2017
  • Monats-LUCHS (ZEIT/ Radio Bremen), März 2017
  • Nominiert für den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis 2018
  • Auf der Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2018

Zum BUCH:
»Höfler erzählt nicht bloß die Geschichte eines beliebten Mädchens, in dessen heile Welt plötzlich Fragen um Werte und das Ringen um eine eigene, auch unbequeme Haltung hereinbrechen. Es ist zugleich ein Roman über Mobbing und die Gewalt von Sprache. […]. Es geht um Liebe, um Verrat und darum, was Freundschaft bedeutet. Kurzum, es geht um so ziemlich alles, was einen beim Erwachsenwerden umtreiben kann.« Katrin Hörnlein, DIE ZEIT, 9.3.2017

»Ein berührendes und humorvolles Buch über Mut und Herzensstärke.« Die besten 7 Bücher für junge Leser, 5/2017

Tanz der Tiefseequalle – Hörbeispiel

von Stefanie Höfler | gelesen von Alexandra Ostapenko und Benedikt Paulun

      Tanz der Tiefseequalle.mp3

Stefanie Höfler – Tanz der Tiefseequalle
gelesen von Alexandra Ostapenko und Benedikt Paulun

4 CDs, 244 Minuten
 18.– €
ungekürzte Lesung der Beltz Verlag Ausgabe
ISBN 978-3-941009-63-9
Ab sofort erhältlich
Jugendliche ab 12 Jahren