Jörg Pleva

Jörg Pleva

Jörg Pleva lebt in Hamburg. Geboren 1942 in Stuttgart, Ausbildung zum Theaterschauspieler. Neben seiner Bühnenkarriere konnte man Pleva in ca. 140 Film- und Fernsehproduktionen sehen, darunter „Das Millionen­spiel“ (1970). Als Synchronsprecher arbeitete er u.a. für drei Produktionen Stanley Kubricks, der ihn persönlich als markante deutsche Stimme für seine Filme aussuchte.

Jürgen Tarrach

Jürgen Tarrach

1960 geboren und lebt in Berlin. Er studierte am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen unter anderem den „Grimme-Preis“ und den „Deutschen Fernsehpreis“. Man kennt ihn aus zahlreichen Fernsehfilmen und Kinofilmen wie u.v.a. „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“, „Musterknaben“, Wambo“, „Der Krieger und die Kriegerin“ und sogar „Casino Royale (James Bond)“.

Foto: © Nadja Klier

Kai Wiesinger

Kai Wiesinger

1966 in Hannover geboren, gehört zu den festen Größen des deutschen Kinos. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen „Kleine Haie“, „Stadtgespräch“, „14 Tage lebenslänglich“ und „Comedian Harmonists“. Neben zahlreichen Darstellerpreisen konnte der Regisseur Wiesinger 2005 auch den Planet Dokumentarfilmpreis gewinnen.

Foto: © Anita Schiffer-Fuchs

Jan Messutat

Jan Messutat

Geboren 1971 in Stuttgart. Schauspielausbildung am Mozarteum in Salzburg. Nach Engagements an diversen Theatern ist er in den letzten Jahren in vielen Fernsehproduktionen („Tatort“, „Polizeiruf 110“, „Um Himmels Willen“, „Mogadischu Welcome“) zu sehen.

Foto: Christian Hartmann

Oliver Korittke

Oliver Korittke

Geboren 1968 in Berlin, und gleich im Alter von 4 Jahren fürs Fernsehen entdeckt (u.a. Sesamstrasse). Nach ersten Engagements in kleinen Theatern folgt 1997 der filmische Durchbruch mit den „Musterknaben“. Aktuell ist er regelmäßig im Team des ZDF-Krimis „Wilsberg“ zu sehen. Der fanatische Sneaker- und Star-Wars-Figuren-Sammler bekam 1999 den Darstellerpreis für „Die Musterknaben 2“ (Baden-Badener Tage des Fernsehspiels) und 2000 den Grimme-Preis für seine Rolle in „Dunckel“.

Constanze Weinig

Constanze Weinig

Constanze Weinig absolvierte ihr Schauspielstudium in Hamburg. Danach spielte sie an verschiedenen Theatern, u.a. an den Stadttheatern Würzburg, Erfurt, Münster und Essen. Sie spielte in unterschiedlichsten Werken, beispielsweise „Hauke Haien“ aus dem „Schimmlreiter“ von T. Storm, „Erna“ aus“Kasimir und Karoline“ von Ö.v.Horwarth, die „Oi“ aus „Mercedes“ von Thomas Brasch, die „Sugar“ aus „Manche mögens heiß“ , die „Minna“ aus „Minna von Barnhelm“ von G. Lessing. Seit 2004 ist sie Ensemblemitglied am Stadttheater Baden-Baden. Hier arbeitet sie außerdem regelmäßig für den Hörfunk und dreht für den SWR.